Regen und andere Zwischenfälle

Die letzten Tage hat es sehr stark geregnet. An ein paar Stellen wurde Erde weggespült. Das Graben von kleinen Abflussrinnen konnte Abhilfe schaffen. Weiter unten auf dem Gelände wurde uns über mehrere Tage hinweg jeder Lösungsversuch erneut vom Regen “weggespült”. Frustrierend.
Zusammen mit unserem Bauleiter wurde nachgedacht und jetzt gibt es auch hier eine gute Lösung:

Seitlich sieht das ganze so ausgefranst aus da man Zwischenräume für Rohre frei lassen musste. Ohne das Zement zwischen den Rohren war es zu instabil, als die großen Wassermengen kamen. Solche Zwischenfälle sind natürlich ungeplant und fordern unsere Aufmerksamkeit.

Auch vom neuen Land haben Nachrichten unsere Aufmerksamkeit benötigt. Dort befindet sich ein kleines Haus. Darin lebt ein Mann, der vor unserem Kauf das Land bewacht hat. Beim Kaufvertrag ging es unter vielem anderen darum, wann er das Land zu verlassen hat. Wir wollten ihm Zeit geben eine neue Arbeit zu finden und haben ihm erlaubt 4 weitere Monate zu bleiben. Gestern bekamen wir die Nachricht, dass dieser Mann 9 der Bäume auf unserem Land gefällt hat. Wir haben zuerst unseren Ohren nicht geglaubt. Wir kamen ihm mit viel Wohlwollen entgegen (das hätten wir nicht machen müssen, rechtlich hätten wir sein unmittelbares Verlassen des Landes verlangen können) und dann so etwas. Aaron musste hin fahren und gemeinsam mit dem Bürgermeister wurde eine schriftliche Verwarnung ausgestellt. Sollte er das Holz abtransportieren lassen, folgt eine Festnahme durch die Polizei. Nur mal so als Randgeschichte um euch ein Bild zu geben, womit man sich hier so rum schlagen muss :-/
Immer wieder ärgerlich und zeitraubend.